Über mich

Herzlich willkommen hier auf dieser Webseite. Ich heiße Marius.

Mein Vater hat mir immer gesagt, dass das Wichtigste im Leben der Verstärker ist, und wenn ich das höre, lächle ich und denke darüber nach, wie viel ich damit machen kann... Ich habe mit 17 Jahren angefangen zu lernen, wie man Verstärker baut, wollte ich meinen eigenen Verstärker bauen, weil ich die Idee mag, einen einfachen Verstärker zu haben, aber mit einem hochwertigen Klang.... Nach ein paar Monaten habe ich es geschafft, einen geeigneten Verstärker zu finden, der perfekt zu meinen Bedürfnissen passt und der auch gute Bilder machen kann.

Ich habe viel Erfahrung, weil ich ein Sound-Kerl bin, ich hatte das Glück, mit der deutschen Band Ummet Ozcan zusammenzuarbeiten, mein erster Job war ein Ingenieur bei der Frankfurter Radiostation, der Job ist gut, weil man in einem kleinen Studio arbeitet, man kann nicht zu viel machen, nur die Grundlagen, aber das Studio war klein, also macht es nicht so viel Spaß zu arbeiten, ich bin es gewohnt, alles zu machen, im Studio oder draußen im Feld.... Aber ich liebe es.... Das Studio ist eher wie eine alte Scheune.

Im Jahr 2013 wurde ich von der Deutschen Welle über meinen Lieblingsverstärker interviewt und gefragt, welchen der mehreren verfügbaren Verstärker ich in meinem Studio am häufigsten benutze: den A&K KMS1810/A2, den Korg M1, den Klipsch C40, die Audioengine A19 und den Korg M1 Plus in meinem Studio und den Korg MS20 in meinem Haus.

Ich wurde 1974 geboren und bin in der alten DDR aufgewachsen, einer Stadt mit einer Geschichte, die etwas komplizierter ist als die durchschnittliche deutsche Stadt, ich habe Maschinenbau und Elektrotechnik von der High School studiert, und wenn ich das nicht tue, lese ich gerne Bücher, gehe in Museen und schaue mir Filme an. Wenn du eine Frage zu meinem Hobby hast, schicke mir eine E-Mail oder stelle mir eine Frage in diesem Thread.

Und jetzt viel Spaßbeim Durchstöbern unserer Webseite.

Marius Döhler